Online

Textile Composites

„Textile Composites“ künstlerisch-experimenteller Workshop und fachdisziplinübergreifende Kooperation zwischen dem Fachbereich ASL und der Kunsthochschule Kassel.

Die Kompakt-Veranstaltung „Textile Composites – waeaving landscape III“ war ein künstlerisch-experimenteller Workshop und die
Fortsetzung einer seit dem Wintersemester 2019 initiierten fachdisziplinübergreifenden Kooperation zwischen
dem Fachbereich ASL und der Kunsthochschule Kassel. (siehe Publikation „grown in germany“ Sommersemester 2020 https://www.uni-kassel.de/fb06/institute/landschaftsarchitektur-und-planung/fachgebiete/landschaftsaesthetik-im-entwurf/publikationen )
In gemischten Teams und Input von externen Partnern aus Design, Industrie und Handwerk erfolgte eine Annäherung an das ästhetische und funktionale Potential textiler Verbundstoffe aus Naturfasern. Rohstoffe, die in Deutschland anfallen oder wachsen und abbaubare Binder wurden analysiert, und Anwendungsmöglichkeiten in Architektur, Landschaftsarchitektur und Produktdesign aufgezeigt.

Verwendet werden unter anderem natürliche Binder wie Gelatine, Zucker, Stärke, Wachse, Lignin – einem Bestandteil von Holz;
als Fasermaterial in verschiedenen Rohstoffstadien Brennnessel, Hanf, Flachs, Wolle, Haare, Fichten- und Kiefermaterial, Kaffee- und Fruchtabfälle, Holzspähne, Blasentang, Seegras,
Das Potential von regionalen Naturfaserkompositen im konstruktiv-technischen Bereich liegt in der Kreislauffähigkeit, den kurzen Wegen und der Alternative zu harzbasierten Kompositen, die nie wieder voneinander getrennt werden können.
Es entstanden Materialstudien wie etwa Kaffeepapier, Orangenleder, Brennnesselzwirne, Hanfbeton, farbenreiche Zersetzungsprozesse und eine Rezepturensammlung, die zum Weiterdenken und Ausprobieren anregt.

Teilnehmende:
Noortje Grawunder
Hannah Hjort
Katja Lonzeck
Hilke Manot
Jill Peter
Rico Pfleger
Carolin Sanetra
Ya Shu
Yao Wang
Lucia Westphal
Nora Wilhelm
Yuwei Xing

Dozentinnen:
FB 06 / WISS. MA. DIPL.-ING. CHRISTINE BAUMGARTNER
KUNSTHOCHSCHULE / LFBA DIPL. DES. NADJA PORSCH