Ausstellung

Verschaukelt

Öffnungszeiten: Do., Sa., So., 10-18 Uhr, Fr. 10-20 Uhr

Schaukeln, wippen, pendeln. Es sind uns vertraute Bewegungen, manchmal sind wir Teil dieser oder betrachten sie zumindest.
Sie lassen uns in einen meditativen Moment sinken oder uns das Fallen spüren. Um uns herum finden wir viele Kontexte, bei der das Schaukeln eine Rolle spielt.
Es kann das Spielen des virtuosen Taktgebers eines Metronoms sein oder die Abrissbirne, die sich brachial ihren Weg bahnt. Die Mutter, die ihr Kind leicht hin und her wiegt oder die Veranda mit dem einsamen Schaukelstuhl. Eine präzise Choreografie in der Leichtathletik bringt einem die Medaille. Ebenso überkommt so manchen ein leichtes Übelkeitsgefühl, wenn man beim Wellengang die See überquert.
Dieser Reiz, die schaukelnden Objekte innehaben, wurde im Projekt auf die verschiedensten Arten evaluiert, analysiert und in eigenen Entwürfen umgesetzt.
Entstanden ist eine Bandbreite an Produkten, die das Schaukeln auf eine spannende Art und Weise aufzeigen.